Unsere neuen Termine:

Abschlussprüfungen Kurzarbeit - was Unternehmen wissen und beachten sollten

 

Vor der Corona-Pandemie war Kurzarbeit eher selten. Durch die besonderen Herausforderungen in der Pandemie wurde dieses Instrument der Sozialversicherung jedoch plötzlich für eine Vielzahl von Betrieben relevant. Gefördert durch den erleichterten Zugang und die häufig nach nur kursorischer Prüfung erteilten Bescheide zog sich die eilige Einführung von Kurzarbeit während der Pandemie wie ein roter Faden durch die deutsche Wirtschaft.

 

Arbeitgeber müssen jedoch die Voraussetzungen für die Rechtmäßigkeit der Ihnen zugeflossenen Beträge stets belegen können. Gerade angesichts der nur oberflächlichen Kontrolle im Rahmen der seinerzeitigen Gewährung bestehen oft Unsicherheiten, ob alles richtig gemacht worden ist. In den ersten Unternehmen finden nun bereits Abschlussprüfungen der Bundesagentur für Arbeit statt. Kam es bei der Beantragung zu Fehlern, ergeben sich sowohl für das Unternehmen als auch für die Handelnden persönlich ganz erhebliche Risiken.

 

Die Verantwortlichen in den Betrieben sind also gut beraten, sich die Gesamtsituation bestenfalls im Vorfeld einer Prüfungsanordnung noch einmal anzusehen um Gefahren zu erkennen und negative Folgen zu vermeiden. Im Rahmen der Veranstaltung werden Sie über alle relevanten Punkte von Fachanwalt für Arbeitsrecht Daniel Iven aus der Kanzlei HSK ∣ Arbeit ∣ Wirtschaft ∣ Recht informiert, um sich optimal auf eine etwaige Prüfung vorzubereiten. Das online Seminar findet statt am: 

 

Dienstag 23.11.2021. 16:00 -17:30 Uhr

 

Im Anschluss steht noch ausreichend Zeit für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.

 

Die Teilnahmeplätze sind aus technischen Gründen begrenzt. Die Kosten betragen  120,- € zzgl. USt.

 

Das Seminar findet live online statt. Das bedeutet, Sie loggen sich einfach über Ihren Computer ein und können so am Seminar mit einem erfahrenen Fachanwalt für Arbeitsrecht teilnehmen. Sie sehen seine Präsentation und können direkt im Live-Chat oder per Audio Ihre individuellen Fragen stellen.

 

Betriebsratswahl 2022 

 

Zwischen dem 01. März 2022 und dem 31. Mai 2022 finden die regelmäßigen Betriebsratswahlen statt. Nicht nur Wahlvorstände und Betriebsräte, sondern auch Arbeitgeber sollten sich besonders vor dieser Wahl mit den Vorschriften vertraut machen. Im Rahmen des Betriebsrätemodernisierungsgesetzes wurden dieses Jahr sowohl Regelungen des Betriebsverfassungsgesetzes, als auch der Wahlordnung geändert. 

 

Unter anderem wurde eine Ausweitung des vereinfachten Wahlverfahrens beschlossen, das Wahlalter herabgesetzt sowie ein erweiterter Kündigungsschutz für Wahlinitiatoren im Gesetz verankert. 

 

Für Sie als Arbeitgeber ist vor allem wichtig zu wissen, welche Rechte und auch Pflichten Sie im Rahmen der BR-Wahl haben und unter welchen Voraussetzungen die Wahl angefochten werden kann bzw. soll. Wann liegt eine strafbare Behinderung der Betriebsratswahl und wann eine rechtmäßige Unterstützung vor? 

 

All diese Fragen wird Ihnen Fachanwältin für Arbeitsrecht Linda Pouyadou aus der Kanzlei HSK ∣ Arbeit ∣ Wirtschaft ∣ Recht im Rahmen eines Online-Seminars beantworten und Sie so auf die Wahl vorbereiten. Je reibungsloser die Betriebsratswahl verläuft, umso besser ist der Start in eine möglichst vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Gremium! 

 

Das online Seminar findet statt am: 

 

Donnerstag 13.01.2022. 9:30 – 12:00 Uhr 

 

Die Kosten betragen 120,- € zzgl. USt. 

 

Das Seminar findet live online statt. Das bedeutet, Sie loggen sich einfach über Ihren Computer ein und können so am Seminar teilnehmen. Sie sehen die Präsentation und können direkt im Live-Chat oder per Audio Ihre individuellen Fragen stellen. 

Abschlussprüfungen Kurzarbeit - was Unternehmen wissen und beachten sollten

Die wichtigsten Tipps für Praktiker!

Betriebsratswahl 2022

Was Sie für die für den 01.03. - 31.05.2022 anstehenden Betriebsratswahlen auf Grundlage des neuen Betriebsratsmodernisierungsgesetzes wissen sollten!

Wie funktioniert das Webinar?

Unsere Live-Webinare werden durch eine/n erfahrene/n Fachanwalt/in für Arbeitsrecht anhand einer Präsentation gehalten und es können direkt Fragen gestellt werden.